Zu den Kirchengemeinden:

Link Evangelische Deutsch Jahrndorf

Termine Deutsch Jahrndorf

So, 24.10.2021, 09:00-09:45 Uhr
Gottesdienst / 21. Sonntag nach Trinitatis
Gemeindpädagoge Mag. Marek Žaškovský
So, 31.10.2021, 09:00-09:45 Uhr
Gottesdienst / 22. Sonntag nach Trinitatis / Reformationsfest
Pfarrerin Mag.a Silivia Nittnaus
So, 07.11.2021, 09:00-09:45 Uhr
Gottesdienst / Drittletzter Sonntag des Kirchenjahres
Lektorin Nathalie Thaller
So, 14.11.2021, 09:00-09:45 Uhr
Gottesdienst / Vorletzter Sonntag des Kirchenjahres
Pfarrerin Mag.a Silvia Nittnaus
So, 21.11.2021, 09:00-09:45 Uhr
Gottesdienst / Ewigkeitssonntag
Gemeindpädagoge Mag. Marek Žaškovský
So, 28.11.2021, 09:00-09:45 Uhr
Gottesdienst / 1. Advent
Pfarrer Mag. Sönke Frost

"Jesus liebt dich" - Das war das Thema unseres Sommercamps 2021 in Deutsch Jahrndorf. In diesem Jahr konnten wir mit Gottes Gnade schon zum 3. Sommercamp einladen. Dazu kamen 46 Kinder aus den Gemeinden Deutsch Jahrndorf, Nickelsdorf und Zurndorf.

Wir waren vom 9. bis 13. August täglich von 08:00 bis 16:00 Uhr im Garten der Alte Schule oder im Pfarrgarten in Deutsch Jahrndorf zusammen. Begonnen haben wir stets mit gemeinsamem Einturnen, Gebet und Frühstück. Danach hatten wir ein geistliches Programm mit Liedern und Bibelgeschichten.

Jeden Tag haben die Kinder dabei ein Stück aus dem Leben von Jesus kennengelernt. Die erste Geschichte war die Taufe von Jesus und wie er seine Jünger ausgewählt hat. Für Jesus war jeder Mensch wichtig und wertvoll.

Die zweite Geschichte handelte von Matthäus - einem seiner Jünger. Er war Zöllner und bei den anderen Menschen nicht beliebt, weil er von ihnen mehr Geld verlangte, als er weitergeben musste. Er arbeitete für die Römer, die das Land Israel erobert hatten. Jesus hatte aber auch für sein Leben einen guten Plan. Jesus gab Matthäus eine neue Chance. Und Matthäus verließ sein altes Leben und folgte Jesus nach. Man vermutet auch, dass er es gewesen sein könnte, der eines der vier Evangelien geschrieben hat.

Am dritten und vierten Tag haben wir gemeinsam das Gleichnis vom vierfachen Ackerfeld gelesen. Durch diese Geschichte sagt uns Jesus, dass wir Menschen sein Wort auf unterschiedliche Weisen annehmen. Unsere Herzen sind wie ein vierfaches Ackerland. Wir stellten uns persönlich die Frage, welche von den vier Herzen wir haben möchten. Am letzten Tag schauten wir einen Zeichentricktrickfilm darüber, wie Jesus den Menschen diente. Er sagte zum Beispiel: "Wer unter euch groß sein will, der sei euer Diener; und wer unter euch der Erste sein will, der sei euer Knecht, so wie der Menschensohn nicht gekommen ist, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und sein Leben zu einer Erlösung für viele gebe."

Und natürlich haben wir auch dieses Jahr viel gespielt! Jeden Tag bereiteten wir für die Kinder draußen thematische Spiele vor. Am ersten Tag haben wir als Fischer von Galiläa Fische im See Genezareth gefangen und dann verkauft. Dabei haben die Kinder auch den Zöllner Matthäus kennengelernt, als sie ihre Fische in der Stadt verkaufen wollten. Am zweiten Tag haben wir ein Spiel im ganzen Dorf gemacht. Die Kinder mussten verschiedene Fotos in Gruppen aufnehmen und haben damit Punkte gesammelt. Nachmittags spielten wir ein Wasserspiel am Fußballplatz in Deutsch Jahrndorf. Am Ende waren wir alle ziemlich nass.

Am Mittwoch haben wir mit dem Verein Seichtwasser-Rafting aus Nickelsdorf die Leitha von Zurndorf nach Nickelsdorf befahren. Wir bedanken uns bei der Besatzung der Boote, nämlich Roland Baumann, Paul Falb, Christian Gollovitzer, Rudolf Liedl, Josef Scherhaufer, Peter Netuschill und Norbert Wendelin sehr herzlich für dieses Abenteuer.

Nach der Fahrt brachte uns wieder unser lieber Freund Ernst Meixner aus Nickelsdorf mit seinem Steyr Oldtimertraktor nach Nickelsdorf, wo wir grillten und Gagaball spielten. Für viele Kinder wurde diese Traktorfahrt nach dem Rafting zu einer weiteren unvergesslichen Erinnerung.

Am Donnerstag spielten wir das Spiel "Capture the Flag" im Fußballstadion in Deutsch Jahrndorf. Am Nachmittag spielten die Kinder noch ein Wasserfußball-Turnier. Wer nicht mitspielen wollte, konnte in einer Hüpfburg springen oder basteln. Bei beiden Attraktionen (Wasserfußball und Hüpfburg) wurden wir von der Evangelischen Jugend SEM aus der Slowakei unterstützt.

Am Freitag spielten wir wieder das beliebte Gagaball-Spiel und liefen einen Orientierungslauf in Deutsch Jahrndorf.

Jeden Tag hatten wir außerdem verschiedene Bastel- Workshops. Wir haben gemeinsam Perlenschmuck gebastelt sowie T-Shirts und Wasserflaschen bemalt.

Um das tägliche, immer leckere Mittagsessen, kümmerten sich zwei liebevolle Frauen: Helga und Emmi Zechmeister aus der evangelischen Gemeinde Deutsch Jahrndorf. Am Montag half auch Gabi Dingelmaier und am Freitag Karin Schopf. Auf diese Weise möchten wir uns bei diesen Frauen für ihren freiwilligen Dienst sehr bedanken! Die Kinder liebten das Essen von Euch und wir Erwachsene auch!

Am Donnerstag haben wir über 150 leckere Palatschinken vom Gasthaus Werdenich geschenkt bekommen. Dafür danken wir herzlich! Unser Dank gehört auch unserem Kurator Hans Dingelmaier für seine Unterstützung und Kurator Paul Falb für den abenteuerlichen Rafting-Ausflug, den er organisierte.

Unser Dank gehört schließlich auch unserem Sportverein in Deutsch Jahrndorf, dessen Küche und Platz wir benutzen konnten. Weiterhin danke wir den beiden Kommunalgemeinden Deutsch Jahrndorf und Nickelsdorf, die uns auf verschiedene Weise unterstützten. Wir sind dankbar für die vielen freiwilligen Helfer: Ondrej Sykora, Csaba, Josef und Peter Galgoczi, Richard Schöberl, Thomas Hänsler, Matej Trepáč, Magdalena Eľková, Oliver Pamer, Ema Pataková, Timka Trnkocyová, Monika Trnkocyová, Lisbeth und Julia Schöberl.

Sehr wertvoll waren auch in diesem Jahr alle Mütter, die uns bei den Mahlzeiten und beim Aufräumen geholfen haben - Marcelka, Petra, Klaudia und Nela.

Ein großer Dank gehört dann natürlich unserem guten himmlischen Vater, dass er uns alle die ganze Zeit geschützt und mit vielem Guten beschenkt hat.

Euer Marek Žaškovský

  • 20210810_sommercamp_01
  • 20210810_sommercamp_02
  • 20210810_sommercamp_03
  • 20210810_sommercamp_04
  • 20210810_sommercamp_05
  • 20210810_sommercamp_06
  • 20210810_sommercamp_07
  • 20210810_sommercamp_08
  • 20210810_sommercamp_09
  • 20210810_sommercamp_10
  • 20210810_sommercamp_11
  • 20210810_sommercamp_12
  • 20210810_sommercamp_13
  • 20210810_sommercamp_14
  • 20210810_sommercamp_15
  • 20210810_sommercamp_16
  • 20210810_sommercamp_17
  • 20210810_sommercamp_18
  • 20210810_sommercamp_19
  • 20210810_sommercamp_20
  • 20210810_sommercamp_21
  • 20210810_sommercamp_22
  • 20210810_sommercamp_23
  • 20210810_sommercamp_24
  • 20210810_sommercamp_25
  • 20210810_sommercamp_26
  • 20210810_sommercamp_27
  • 20210810_sommercamp_28
  • 20210810_sommercamp_29
  • 20210810_sommercamp_30
  • 20210810_sommercamp_31
  • 20210810_sommercamp_32
  • 20210810_sommercamp_33
  • 20210810_sommercamp_34
  • 20210810_sommercamp_35
  • 20210810_sommercamp_36
  • 20210810_sommercamp_37
  • 20210810_sommercamp_38
  • 20210810_sommercamp_39
  • 20210810_sommercamp_40
  • 20210810_sommercamp_41
  • 20210810_sommercamp_42
  • 20210810_sommercamp_43
  • 20210810_sommercamp_44
  • 20210810_sommercamp_45
  • 20210810_sommercamp_46
  • 20210810_sommercamp_47
  • 20210810_sommercamp_48
  • 20210810_sommercamp_49
  • 20210810_sommercamp_50
  • 20210810_sommercamp_51
  • 20210810_sommercamp_52
  • 20210810_sommercamp_53
  • 20210810_sommercamp_54
  • 20210810_sommercamp_55
  • 20210810_sommercamp_56
  • 20210810_sommercamp_57
  • 20210810_sommercamp_58
  • 20210810_sommercamp_59
  • 20210810_sommercamp_60
  • 20210810_sommercamp_61
  • 20210810_sommercamp_62
  • 20210810_sommercamp_63
  • 20210810_sommercamp_64
  • 20210810_sommercamp_65
  • 20210810_sommercamp_66
  • 20210810_sommercamp_67
  • 20210810_sommercamp_68
  • 20210810_sommercamp_69
  • 20210810_sommercamp_70
  • 20210810_sommercamp_71
  • 20210810_sommercamp_72
  • 20210810_sommercamp_73
home geschenke der hoffnung

 

Wir schenken Kindern Freude und Perspektive

Das christliche Werk Geschenke der Hoffnung steht Menschen in Not weltweit mit geistlicher und materieller Unterstützung zur Seite. Schwerpunkte der Arbeit bilden die Aktion Weihnachten im Schuhkarton,
Internationale Programme sowie
Humanitäre Hilfe in Katastrophensituationen.