Zu den Kirchengemeinden:

Link Evangelische Nickelsdorf

Termine Nickelsdorf

So, 18.04.2021, 10:15-10:45 Uhr
Gottesdienst / Misericordias Domini
Gemeindpädagoge Mag. Marek Žaškovský
So, 25.04.2021, 10:15-10:45 Uhr
Gottesdienst / Jubilate
Lektorin Christel Bergmeyer-Frost
So, 02.05.2021, 10:15-10:45 Uhr
Gottesdienst / Kantate
Gemeindpädagoge Mag. Marek Žaškovský
So, 09.05.2021, 10:15-10:45 Uhr
Gottesdienst / Rogate
Pfarrerin Mag.a Silvia Nittnaus
Do, 13.05.2021, 10:15-10:45 Uhr
Gottesdienst / Christi Himmelfahrt
Gemeindpädagoge Mag. Marek Žaškovský
So, 16.05.2021, 10:15-10:45 Uhr
Gottesdienst / Exaudi
Gemeindpädagoge Mag. Marek Žaškovský
So, 23.05.2021, 10:15-10:45 Uhr
Gottesdienst / Pfingstsonntag
Gemeindpädagoge Mag. Marek Žaškovský
Mo, 24.05.2021, 10:15-10:45 Uhr
Gottesdienst / Pfingstmontag
Lektorin Christel Bergmeyer-Frost
So, 30.05.2021, 10:15-10:45 Uhr
Gottesdienst / Trinitatis
Lektorin Christel Bergmeyer-Frost
So, 06.06.2021, 10:15-10:45 Uhr
Gottesdienst / 1. Sonntag nach Trinitatis
Gemeindpädagoge Mag. Marek Žaškovský
So, 13.06.2021, 10:15-10:45 Uhr
Gottesdienst / 2. Sonntag nach Trinitatis
Gemeindpädagoge Mag. Marek Žaškovský
So, 20.06.2021, 10:15-10:45 Uhr
Gottesdienst / 3. Sonntag nach Trinitatis
Lektorin Christel Bergmeyer-Frost
So, 27.06.2021, 10:15-10:45 Uhr
Gottesdienst / 4. Sonntag nach Trinitatis
Pfarrerin Mag.a Silvia Nittnaus

Am Samstag, dem 06.03.2021, fand die 69. Superintendentialversammlung der Diözese Burgenland statt. Aufgrund eines rigorosen Covid-Präventionskonzeptes zur Gewährleistung der Sicherheit der teilnehmenden Personen, wurde als Tagungsort das Gottlieb August Wimmer Gymnasium in Oberschützen gewählt. Kurator Paul Falb nahm als Delegierter der Evangelischen Pfarrgemeinde Nickelsdorf an der Versammlung teil. Hauptpunkt auf der Agenda war natürlich die Wahl einer neuen Superintendentin, bzw. eines neuen Superintendenten. Daneben galt es aber auch den Rechnungsabschluss für 2020 und den Haushaltsplan für 2021 zu genehmigen und noch einige weitere Themen.

Das große Interesse der Presse war aber sicherlich der Wahl geschuldet. Superintendent Mag. Manfred Koch tritt mit Ende August seinen wohlverdienten Ruhestand an. Seit 1997 im Superintendentialausschuss vertreten, leitet er nun schon 18 Jahre die Diözese Burgenland als Superintendent. In dieser Zeit konnten wir ihn einige Male in unserer Pfarrgemeinde begrüßen, zu Gottesdiensten, zu Veranstaltungen und auch zu Visitationen. Seinen letzten offiziellen Gottesdienst als amtierender Superintendent feierte er mit uns am Reformationstag 2020. Die Zusammenarbeit mit ihm war immer sehr konstruktiv, angenehm und vor allem auf gleicher Augenhöhe. Er unterstützte uns als Pfarrgemeinde im Rahmen seiner Möglichkeiten und darüber hinaus. Im Zuge unserer Renovierungsarbeiten konnten wir immer auf seine Hilfe und auf seine Ratschläge zählen.

Als Pfarrgemeinde Nickelsdorf bedanken wir uns sehr herzlich dafür und wünschen unserem scheidenden Superintendenten alles Gute für die Zukunft. Als Erinnerung und als Dank für seine langjährige Tätigkeit erhielt er ein Buch mit Texten, Gedichten und Fotokollagen aller 29 Pfarrgemeinden. Seine offizielle "Entpflichtung" als Superintendent wird Ende August in einem feierlichen Rahmen durchgeführt werden. Bei seiner letzten Superintendentialversammlung spielte daher, nicht nur bei ihm, ein wenig Wehmut mit. Zu seinen Ehren, aber sicherlich auch um die Wichtigkeit der Wahl zu unterstreichen, war Bischof Mag. Michael Chalupka während der gesamten Versammlung anwesend.

Geregelt durch kirchengesetzliche Vorgaben, leitete Superintendentialkuratorin Dr.in Christa Grabenhofer den Ablauf. Einer gemeinsamen Andacht um 09:00 Uhr folgten die Grußworte des Bischofs, des Bürgermeisters von Oberschützen und der Obfrau des Elternvereins. Für den musikalischen Rahmen der Andacht sorgten Schüler des Gymnasiums.

Im Anschluss begann die Präsentationsrunde der beiden Kandidatinnen und des Kandidaten. Zur Wahl stellten sich Mag.a Iris Haidvogel, Pfarrerin in Gols, Mag. Dr. Robert Jonischkeit, Pfarrer in Kufstein, und Mag.a Claudia Schörner, Pfarrerin in Rust. Alle drei hatten je 15 Minuten Zeit, um sich selbst, aber auch ihre Ziele und Ideen vorzustellen. Danach bestand für die Delegierten die Möglichkeit konkrete Fragen an die Kandidatinnen bzw. den Kandidaten zu stellen. Dies wurde auch bis zum Beginn der Mittagspause genutzt.

In der Pause wurde den Anwesenden ein sehr gutes und umfangreiches Mittagsmahl zur Verfügung gestellt. Ein herzliches Dankeschön gilt an dieser Stelle den Helferinnen und Helfern des Wimmer Gymnasium unter der Leitung des engagierten Direktors Gottfried Wurm.

Nach der Mittagspause ging es dann zur eigentlichen Wahl. Aufgrund des kompetenten und sympathischen Auftretens während der Präsentationen rechneten alle Anwesenden mit mehreren Wahlgängen. Vor allem hinsichtlich der erforderlichen Zweidrittel-Mehrheit.

Umso größer war die Überraschung als Pfarrer Mag. Dr. Robert Jonischkeit die notwendige Stimmenanzahl gleich im ersten Wahldurchgang erreichte. Somit übernimmt er die Verantwortung des Superintendenten der Diözese Burgenland für die kommenden 12 Jahre. Mag. Dr. Robert Jonischkeit ist 47 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Söhne. Im Mai ist der Geburtstermin für das dritte Kind. Derzeit ist er Pfarrer in Kufstein. Er entstammt einer Pfarrersfamilie, schon sein Vater war evangelischer Pfarrer und seine Mutter Religionslehrerin.

Die Evangelische Pfarrgemeinde Nickelsdorf gratuliert sehr herzlich zu dieser Wahl und freut sich auf die kommende Zusammenarbeit. Der neue Superintendent wird sein Amt ab September 2021 antreten. Wie auch alle Amtsinhaber vor ihm, so wird auch er die Gemeinden in seiner Diözese besuchen. Zum Kennenlernen, aber auch um gemeinsam Gottesdienst zu feiern. Mit Sicherheit werden wir ihn dazu einladen.

Nachdem im Anschluss an die Wahl noch die verbleibenden Tagesordnungspunkte behandelt wurden, konnte der amtierende Superintendent Mag. Manfred Koch kurz nach 16:00 Uhr die Versammlung beenden und alle Delegierten mit einem Reisesegen in ihre Heimatgemeinden entlassen.

 

  • 20210306_superintendentialversammlung_100
  • 20210306_superintendentialversammlung_101
  • 20210306_superintendentialversammlung_102
  • 20210306_superintendentialversammlung_103
  • 20210306_superintendentialversammlung_104
  • 20210306_superintendentialversammlung_105
  • 20210306_superintendentialversammlung_106
  • 20210306_superintendentialversammlung_107
  • 20210306_superintendentialversammlung_108
home geschenke der hoffnung

 

Wir schenken Kindern Freude und Perspektive

Das christliche Werk Geschenke der Hoffnung steht Menschen in Not weltweit mit geistlicher und materieller Unterstützung zur Seite. Schwerpunkte der Arbeit bilden die Aktion Weihnachten im Schuhkarton,
Internationale Programme sowie
Humanitäre Hilfe in Katastrophensituationen.